Die Montessori-Fördergemeinschaft Eppstein e.V. ist Träger des Montessori-Kinderhauses.

Sie wird von einem fünfköpfigen Vorstand geleitet und finanziert sich aus Elternbeiträgen, öffentlichen Zuschüssen des Landes Hessen und der Stadt Eppstein.

Die Fördergemeinschaft wurde 1997 von einer Elterninitiative gegründet. Damals war das Ziel, in Eppstein zusätzliche Kindergartenplätze mit einem alternativen pädagogischen Konzept zu schaffen.
Dies konnte 1999 mit der Eröffnung des Montessori Kinderhauses in Eppstein-Vockenhausen verwirklicht werden. Die Nachfrage nach Plätzen war damals so groß wie heute und das ehemalige Kinderhaus sowie das Außenglände wurden zu klein.

Im Jahr 2013 einigten sich die Mitglieder darauf, ein Angebot der Stadt Eppstein anzunehmen: Das Kinderhaus konnte in Räumlichkeiten der Stadt umziehen und verfügt seitdem über ein Haus mit großem Außengelände in Eppstein-Ehlhalten.  

 

oben